Politik, Gesellschaft, UmweltKultur und GestaltenGesundheit und gutes LebenVHS-SprachenschuleEDV und MedienSchulabschlüsse
Politik, Gesellschaft, Umwelt
Kultur und Gestalten
Gesundheit und gutes Leben
VHS-Sprachenschule
EDV und Medien
Schulabschlüsse

Alle Meldungen in der Übersicht

  • Integrationskurs besteht Abschlussprüfung - 20.10.2017

    Der zweite Deutsch-Integrationskurs der Volkshochschule Rottweil ist erfolgreich zu Ende gegangen. 15 der Teilnehmer haben nun ihre Abschlusszeugnisse von ihrer Lehrerin Britta Gabrian erhalten, die den Zuwanderern bescheinigen die Abschlussprüfung mit A2 bzw. B1 bestanden zu haben. Gabrian, die ihre Teilnehmer über 10 Monate als Kursleiterin begleitet hat, gratulierte ihren Teilnehmern und wünschte ihnen alles Gute für den weiteren Lebensweg.


    Die erfolgreichen Teilnehmer kamen dabei aus Syrien, dem Irak, Italien, Südafrika, Polen, Eritrea und den Philippinen. Sie hatten seit Dezember letzten Jahres jeden Tag intensiv Deutsch an der Volkshochschule gelernt und freuten sich sichtlich über ihren Erfolg.


    Integrationskurse sind vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge konzipierte Deutsch-Kurse, die aus 600 Unterrichtseinheiten Deutschkurs und 100 Unterrichtseinheiten Orientierungskurs „Leben in Deutschland bestehen“. An der Volkshochschule Rottweil finden derzeit 10 dieser Kurse statt.

  • Volkshochschule besucht Rottweiler Synagoge - 16.10.2017

    Am Montag besuchte eine Gruppe von 36 Teilnehmern der Volkshochschule Rottweil die neue Rottweiler Synagoge im Nägelesgraben. Die Besucher wurden dabei von Herrn Rabbiner Levi Yitschak Hefer und Tatjana Malafy, der Geschäftsführerin der Israelitischen Kultusgemeinde, empfangen. Hefer gab nach seiner Begrüßung der VHS-Gruppe zunächst einen Einblick in das Judentum im Allgemeinen und die Rottweiler Gemeinde im Besonderen. Er berichtete über die Geschichte der Gemeinde und gab interessante Einblicke in das moderne Gemeindeleben. Danach hatten die Besucher die Möglichkeit Fragen zu stellen, was diese auch eifrig nutzten. Besonders von Interesse waren dabei die jüdischen Feiertage, die Parallelen zum Christentum, die Rolle der Frau im Judentum sowie Fragen zur Architektur der Synagoge.


    Um architektonische Fragen und das Gemeindeleben ging es dann auch beim anschließenden Rundgang durch die Synagoge. Neben dem Betsaal konnten auch die übrige Synagoge wie der Speisesaal in Augenschein genommen werden, was Anlass bot ins Gespräch zu den jüdischen Speisevorschriften zu kommen.


    Aufgrund der hohen Nachfrage ist bereits eine zweite Synagogenbesichtigung geplant. Diese findet am Montag, 15. Januar statt. Information und Anmeldung sind bei der VHS unter 0741/494-444 oder -445 sowie info@vhs-rottweil.de möglich.

  • Dr. Hecht hält Eröffnungsvortrag zum VHS-Semesterthema Industriegeschichte - 05.10.2017

    Am Dienstag, 10. Oktober hält der ehemalige Rottweiler Stadtarchivar Dr. Winfried Hecht den Eröffnungsvortrag zum VHS-Semesterschwerpunktthema „Rottweiler Industriegeschichte: Von den Mühlen bis zum Testturm“. Dr. Hechts Vortrag konzentriert sich dabei auf die Zeit der Frühindustrialisierung und hat den Titel „Von der Mühle zur Fabrik“.


    Die Jahrzehnte vor und nach 1800 waren landauf, landab nicht nur politisch eine Zeit von Veränderungen kaum vorstellbaren Ausmaßes. Dies gilt besonders auch für den Bereich von Technik und Wirtschaft. Neue verbesserte Produktions- und Arbeitsmethoden kamen auf, setzten sich rasch durch und veränderten zusehends die sozialen Bedingungen der Arbeitswelt. Am obersten Neckar rings um Rottweil kann man dies vor allem am Beispiel der traditionsreichen Mühlen zeigen, die vor dem Hintergrund technischer Neuerungen Zug um Zug von Manufakturen und Fabriken abgelöst wurden, während gleichzeitig bis 1862 das Zunftwesen zu Ende ging und mehr vom vielfältigen Beziehungsgeflecht zwischen Unternehmertum und Lohnarbeitern ersetzt wurde.

    Beginn ist um 19:30 Uhr im Festsaal des Alten Gymnasiums, keine Anmeldung erforderlich, Abendkasse: 6 Euro.

    Eine Übersicht der weiteren Veranstaltungen zum Semesterthema Industriegeschichte finden Sie hier. 

  • Neue Kursleiterinnen und Kursleiter gesucht - 26.09.2017

    Die VHS Rottweil erweitert ihr Kursangebot stetig. Um der steigenden Nachfrage nach Sprach-, Bewegungs- und Kochkursen gerecht zu werden, suchen wir neue Kursleiterinnen und Kursleiter. Insbesondere freuen wir uns, wenn Sie qualifiziert sind einige der folgenden Kurse anzubieten:
    *Deutsch als Fremdsprache in Abendkursen oder intensiv in Integrationskursen
    *Alphabetisierungskurse (insbesondere ausgebildete Grundschullehrer oder ähnliche Qualifikation)
    *Englisch
    *Selten gelernte Sprachen (derzeit insbesondere Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch und Hebräisch)

    *Bewegungs- und Entspannungskurse (insbesondere Fitness, Pilates, Yoga, Taiji-Qigong u.ä)
     *Kochkurse insbesondere zur italienischen, arabischen, amerikanischen, spanischen oder türkischen Küche sowie Kochkurse zur gesunden Ernährung, zur vegetarischen oder veganen Küche

    Wenn Sie eine entsprechende Qualifikation haben, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme, gerne mit Zusendung Ihres Lebenslaufs, sehr freuen. Auch freuen wir uns von pensionierten Lehrern zu hören, die Lust haben, nebenbei wieder ein wenig zu unterrichten. Für Rückfragen steht Ihnen VHS-Leiter Andreas Frankenhauser gerne zur Verfügung. Telefon: 0741/494-440.


  • Kino im Original startet in Rottweil - 25.09.2017

    Bisher war es in Rottweil nicht möglich, regelmäßig Kinofilme auch im Original zu sehen. Das ändert sich nun ab nächsten Sonntag, wenn das Central Kino in Kooperation mit der Rottweiler Volkshochschule (VHS) erstmals eine Filmreihe mit Kinofilmen in der Originalsprache auflegt. Die Initiative dazu kam aus den zahlreichen Sprachkursen, die an der VHS laufen. Hier kam von Kursteilnehmern und Kursleitern immer wieder der Wunsch auf, der Fremdsprache auch außerhalb des Unterrichtsraums zu begegnen, und somit das Sprachlernen an der VHS zu ergänzen. Bei Christa Ulrich, der Leiterin des Rottweiler Central Kinos stieß VHS-Leiter Andreas Frankenhauser mit diesem Anliegen auf offene Ohren, so dass sich beide daran machten, ein Programm für anspruchsvolle Filme im Original aufzulegen.


    Am Sonntag, 1. Oktober geht es mit dem amerikanischen Film „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ los. Der Spielfilm, der von drei afroamerikanischen Mathematikerinnen bei der NASA und ihren Kampf in Zeichen von Rassismus und Kalten Krieg handelt, erzählt auch ein Teil der amerikanischen Nachkriegsgeschichte und des US-Weltraumprogramms. Der viel beachtete Film, der mehrere Oskar-Nominierungen erhielt,  wird wie alle Filme in der Reihe mit deutschen Untertiteln gezeigt.


    Auch die weiteren zwei Filme der Reihe in diesem Jahr stehen bereits fest. Am 5. November geht es weiter  mit dem US-Film „This beautiful fantastic- Der wunderbare Garten der Bella Brown“ und am Sonntag, 3. Dezember mit dem französischen Film „Bienvenue à Marly-Gomont- Ein Dorf sieht schwarz“, in dem es schon wie bei Hidden Figures um Rassismus geht- dieses Mal aus französischer Perspektive. Die Filme starten jeweils um 20 Uhr im Central Kino und sind ein Kooperationsprojekt von Central Kino und Volkshochschule.

    Bild: VHS-Leiter Andreas Frankenhauser mit Central Kino-Leiterin Christa Ulrich vor dem Filmplakat von Hidden Figures.

  • Zeugnisse zum Sommerfest - 29.08.2017

    Am Mittwoch, 26. Juli 2017, hat die Volkshochschule Rottweil mit einem Sommerfest der Integrationskurse alle Kursteilnehmer und das Dozententeam in die wohlverdienten Sommerferien verabschiedet. Im Rahmen des Fests erhielten die Schüler des ersten abgeschlossenen Integrationskurses an der VHS außerdem ihre Abschlusszeugnisse. Im gut gefüllten Festsaal des Alten Gymnasiums beglückwünschte der OB-Stellvertreter Arved Sassnick die insgesamt 22 erfolgreichen Teilnehmer im Namen der Stadt. Abschließend richtete VHS-Kursleiterin Christina Jänichen das Wort an „ihre“ Absolventen, die sie nunmehr über zehn Monate auf dem Weg zur Prüfung begleitete. In einem Rückblick auf die erfolgreiche Zeit sprach sie darüber, wie viel Freude ihr die Arbeit mit dem Integrationskurs bereitet hat. Im Foyer des Festsaals ließen die Teilnehmer den letzten Schultag anschließend ausgelassen mit arabischer Musik und Tanz ausklingen.

  • VHS bietet wieder Opern-Fahrten nach Freiburg an - 21.07.2017

    Auch in der Opern-Saison 2017/18 bietet die Volkshochschule Rottweil in Kooperation mit dem Stadttheater Freiburg wieder ein Abonnement aus fünf Opern- und Theaterstücken an. Das Opern-Abo beinhaltet dabei sowohl die fünf Vorstellungen am Stadttheater Freiburg auch als auch die An- und Rückfahrt per Reisebus ab Rottweil sowie ein Begrüßungsgetränk im Bus.


    Das Opern-Abo der VHS bietet dabei eine bunte Mischung an Aufführungen an. Den Auftakt im November macht das Theaterstück „Crudeland“ des südafrikanischen Autors Mpumelelo Paul Grootboom. Es handelt sich bei Crudeland um einen packenden Politthriller um die Verstrickung mulitnationaler Konzerne in einer koorupten Diktatur. Die erste Oper ist im Dezember dann „Hoffmann’s Erzählungen“ des „Operettenkönigs“  Jacques Offenbach. Das neue Jahr startet mit dem William Shakespeares Schauspiel „Ein Sommernachtstraum“ , dem im April  das Musiktheater „Love Life“ von Kurt Weill und Alan J. Lerner folgt. Den Abschluss des Opern-Abos bildet die Oper „Angels in America“ von Peter Eötvös.


    Ein Flyer mit dem genauen Programm liegt ab sofort an der VHS aus und kann gerne auch gerne telefonisch unter 0741/494-444 oder -445 angefordert werden. Die Details zum Opern-Abo sind auch auf vhs-rottweil.de veröffentlicht.