Politik, Gesellschaft, UmweltKultur und GestaltenGesundheit und gutes LebenVHS-SprachenschuleEDV und MedienSchulabschlüsse
Politik, Gesellschaft, Umwelt
Kultur und Gestalten
Gesundheit und gutes Leben
VHS-Sprachenschule
EDV und Medien
Schulabschlüsse

AGBs

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1.)    Anmeldung    

Für unsere Veranstaltungen ist eine Anmeldung vor Kursbeginn notwendig. Ausgenommen davon sind Einzelvorträge und kostenlose Veranstaltungen, bei denen klar gekennzeichnet ist, dass eine Anmeldung nicht erforderlich ist. Für Sprachkurse gilt keine Sonderregelung mehr.


Anmeldungen werden schriftlich, per Telefax unter 0741/51220, per E-Mail unter info@vhs-rottweil.de, online über www.vhs-rottweil.de oder telefonisch unter der Telefonnummer 0741/494-444 oder 494-445 entgegen genommen. Auch die telefonische Anmeldung ist verbindlich. Mit Annahme der Anmeldung durch die Volkshochschule kommt ein Ausbildungsvertrag zustande. Er verpflichtet zur Zahlung des Kursbeitrags. Anmeldebestätigungen werden nicht zugesandt. Bei Deutsch-Integrationskursen ist ein vorheriges Beratungsgespräch vor der Anmeldung verpflichtend.  

  
2.)    Kursbeitragszahlung    

Die VHS bittet um Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats (siehe hier). Alte, früher erteilte Einzugsermächtigungen haben keine Gültigkeit mehr. Sofern kein SEPA-Mandat erteilt wurde, bitten wir um Überweisung nach Rechnungsstellung. Der Kursbeitrag  wird in der Regel ca. vier Wochen nach Kursbeginn vom Konto abgebucht bzw. in Rechnung gestellt. Barzahlung ist nicht möglich. Im Kursbeitrag sind die Kosten für Lehrbuch, Unterrichtsmaterial oder andere Materialien in der Regel nicht enthalten.


3.)    Kursbeitragsermäßigung  
  
Empfänger von ALG-II oder Sozialhilfe erhalten gegen Vorlage eines Nachweises 40 % Beitragsermäßigung. Die Regelungen des Familienpasses der Stadt Rottweil finden ebenfalls Anwendung. In anderen persönlichen Härtefällen kann der VHS-Leiter gegen Vorlage eines Nachweises ebenfalls eine Ermäßigung von maximal 40 % gewähren. Schüler und Studenten können auf Antrag und mit entsprechendem Nachweis (Schüler-/Studentenausweis) ebenfalls eine bis zu vierzigprozentige Ermäßigung erhalten. Die Kursbeitragsermäßigung gilt nur für ein Semester und muss für jedes Semester neu beantragt werden. Die Anträge müssen der VHS-Geschäftsstelle bis spätestens drei Tage vor Kursbeginn vorliegen.


4.)    Abmeldung  / Kursausfall    

Ein Rücktritt von der Kursanmeldung, mündlich oder schriftlich, ist bis spätestens 7 Tage vor Kursbeginn kostenlos möglich. Abmeldungen sind ausschließlich bei der VHS-Geschäftsstelle möglich. Die Abmeldung beim Kursleiter ist nicht möglich. Eine Erstattung der Kursgebühr ist nicht möglich, wenn die Abmeldung kurzfristiger als 7 Tage vor Kursbeginn erfolgt. In diesem Fall fällt der volle Kursbeitragssatz an, auch wenn die Veranstaltung nicht besucht wird. Der angemeldete Teilnehmer kann jedoch nach Rücksprache mit der VHS-Geschäftsstelle eine Ersatzperson stellen, wenn er selbst nicht teilnehmen kann.


5.)    Bedingungen für das Zustandekommen eines Kurses
Zur Durchführung eines Kurses ist eine Mindestzahl von in der Regel 7 bis 10 Teilnehmern erforderlich. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Volkshochschule vom Vertrag zurücktreten. Dasselbe gilt, wenn eine Veranstaltung aus Gründen, die nicht im Einwirkungsbereich der Volkshochschule liegen (z.B. Ausfall des Dozenten wegen Krankheit oder Tod), nicht durchgeführt werden kann.


Über den Ausfall des Kurses werden die bereits angemeldeten Personen kurzfristig informiert.


Sprachkurse können bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl (10 Teilnehmer) nur durchgeführt werden, wenn sich die Teilnehmer zur Zahlung eines höheren Beitrags bzw. Verringerung der Anzahl der Unterrichtseinheiten bereit erklären. Der Kursleiter erklärt diese Gebührenstaffelung bei 5 bis 9 Teilnehmern in der ersten Sitzung.


6.)    Ferien
Während der Schulferien und an Feiertagen finden keine VHS-Veranstaltungen statt, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben wird. 


7.)    Beachtung der Hausordnung
Die Veranstaltungen der VHS finden in der Regel in öffentlichen Schulen und VHS-eigenen Kursräumen statt. Es gilt die jeweilige Hausordnung. Rauchen ist dort nicht gestattet.


8.)    Haftung
Die Haftung der Volkshochschule beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Eine Haftung für fremdes Verschulden gemäß §§ 276, 278 BGB ist ausgeschlossen, soweit keine gesetzlichen Vorschriften dem entgegenstehen. Der Teilnehmer ist verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung von Störungen beizutragen und die entstehenden Schäden so gering wie möglich zu halten. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Abweichend ausgehandelte Vereinbarungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind.


9.)    Teilnahmebescheinigungen
Auf Wunsch werden Teilnahmebescheinigungen ausgestellt.


Mit der Bekanntmachung dieser Geschäftsbedingungen verlieren alle unsere früheren ihre Gültigkeit.

Sie erhalten KEINE Anmeldebestätigung.
Bitte vermerken Sie daher Ihren Kursbeginn.

Neu: SEPA-Lastschriftmandat

Ihre der VHS erteilte Abbuchungsermächtigung ist aufgrund der Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs in Europa (SEPA) nicht mehr gültig. Wenn Sie die Abbuchung der VHS-Gebühren wünschen, füllen Sie bitte das sogenannte SEPA-Lastschriftmandat aus. Vielen Dank!
Die Stadt Rottweil setzt eine EU-weite Vorgabe zur Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs um. Kommunen sind dazu aufgefordert, im September 2013 ihr bisheriges Lastschriftverfahren auf das europaweite SEPA-Lastschriftverfahren umzustellen.
Ihre bisher der VHS erteilte Einzugsermächtigung erfüllt nicht mehr die neuen Anforderungen der Europäischen Union und verliert die Gültigkeit. Alle bestehenden Einzugsermächtigungen erlöschen zum 10. September 2013.
Wir benötigen ein original unterschriebenes Dokument, das deshalb nicht per Fax oder per E-Mail zurückgeschickt werden kann.
Damit wir weiterhin Ihre Gebühren für Sie bequem von Ihrem Konto abbuchen können, benötigen wir ein gültiges SEPA-Lastschriftmandat mit IBAN (Internationale Bankkontonummer) und BIC (International standardisierte Bankleitzahl).  Andernfalls erhalten Sie eine Rechnung.
Bitte erteilen Sie uns die Ermächtigung, indem Sie das SEPA-Lastschriftmandat ausfüllen und lassen Sie es uns im Original zukommen.
Fragen beantwortet die Stadtkasse unter der SEPA-Hotline 0741/494-344 oder per E-Mail an Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailsepa@rottweil.de.