Unsere Highlights

Vom Bündnis 1463 zum Ewigen Bund 1519: Rottweil als zugewandter Ort der SchweizKeine Buchungsoption

500 Jahre sind seit Abschluss des Ewigen Bundes 1519 vergangen. Den Anschluss an die Schweizer Eidgenossenschaft hatte Rottweil aber schon über 50 Jahre zuvor gefunden. Denn bereits im Juni 1463 wurde die Reichsstadt von den acht alten Orten der Eidgenossenschaft als zugewandter Ort anerkannt. Der Bündnisvertrag auf 15 Jahre verpflichtete die Parteien hauptsächlich zu gegenseitiger Hilfeleistung im Kriegsfall. Für die Rottweiler bedeutete dies künftig die Teilnahme an den zahlreichen eidgenössischen Kriegszügen. Auch büßten die Reichsstädter vertraglich einen Teil ihre Souveränität ein. Dennoch wurde dieses erste Bündnis zweimal erneuert, was auf Reichsebene für Irritation sorgte.
Der Tod Kaiser Maximilians I. bot 1519 Gelegenheit, das alte Bündnis auf eine neue Grundlage zu stellen. Die Verhandlungen mündeten in einem unbefristeten Vertrag. Der Ewige Bund von 1519 verbesserte die Position der Rottweiler in mehrfacher Hinsicht gegenüber dem Vertrag von 1463. Vor allem erhielt die Reichsstadt jetzt Sitz und Stimme auf der Tagsatzung, dem „Parlament“ der Schweizer. Dennoch blieb Rottweil für die Eidgenossen auch künftig (nur) ein „zugewandter Ort“. Keine Anmeldung erforderlich.


Details

Keine Anmeldung möglich

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen und wollen mehr über die Volkshochschule der Stadt Rottweil erfahren? Folgende Ansprechpartner helfen Ihnen gerne:

 

Frau Katzmeier

Frau Feuchter

Herr Frankenhauser

Ihr Warenkorb


Ihr Warenkorb enthält 0 Kurse