Aktuelles

Di. 08. 01. 2019 13:45

Dr. Hecht referiert über Rosa Luxemburg

Am Dienstag, 15. Januar 2019 ist es 100 Jahre her, dass Rosa Luxemburg (1870 - 1919) in Berlin von Soldaten der Garde-Kavallerie-Schützen-Division brutal ermordet wurde. Aus diesem Anlass referiert der Rottweiler Historiker Dr. Winfried Hecht an diesem Abend über die vor 100 Jahren ermordete KPD-Gründerin und Kriegsgegnerin.

Bis heute umstritten ist der Radikalismus, mit dem die studierte Juristin und Volkswirtschafterin die Diktatur des Proletariats als die wahre Form der Demokratie anstrebte. Einzigartig sind aber ebenso der Mut und die Konsequenz, mit denen Rosa Luxemburg gegen Militarismus und Krieg gekämpft hat. So scheint es an der Zeit, Persönlichkeit und Lebenswerk der Politikerin sachlicher als lange Zeit üblich zu würdigen. Beginn ist um 19:30 Uhr im Festsaal des Alten Gymnasiums, keine Anmeldung erforderlich. Abendkasse: 6 Euro.