Alle Meldungen in der Übersicht

  • VHS-Integrationskurs besteht die Abschlussprüfung - 14.02.2019

    Ein sehr erfolgreicher Integrationskurs der Volkshochschule Rottweil ist jüngst zu Ende gegangen. Insgesamt 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 13 Ländern haben den Deutschtest für Zuwanderer mit dem Ergebnis B1 bzw. A2 bestanden. Die VHS-Kursleiterin Elena Crivac, die den Kurs die letzten 10 Monate Vollzeit unterrichte,  beglückwünschte die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und wünschte diesen alles Gute für den weiteren Lebensweg.


    Die erfolgreichen Teilnehmer kamen dabei aus Syrien, dem Irak, dem Iran, Afghanistan, Kasachstan, Rumänien, Moldawien, dem Kosovo, Indonesien, Eritrea, Marokko, Nigeria und China.
     


    Integrationskurse sind vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) konzipierte Kurse. Sie bestehen aus 600 Unterrichtseinheiten Deutschunterricht und 100 Unterrichtseinheiten Politikkurs „Leben in Deutschland“. An der VHS Rottweil finden derzeit 12 dieser Kurse statt.

    Das Foto zeigt VHS-Deutschlehrerin Elena Crivac mit ihrem Deutschkurs.

  • Schöne Texte in Wohlfühlatmosphäre - 14.02.2019

    Der Schwarzwälder Bote berichtete kürzlich übe das VHS-Literaturcafé unter Leitung von Sabina Kratt und Hans-Peter Gerhardt. Den Artikel können Sie hier nachlesen.

    Das nächste VHS-Literaturcafé findest am Mittwoch, 20. Februar zum Thema Rottweiler Fasnet statt. Einen Überblick über alle Termine des Semesters finden Sie hier.


    Bild von links nach rechts: Hans-Peter Gerhardt, Sabina Kratt und VHS-Leiter Andreas Frankenhauser (Bild: Stefanie Siegmeier)

  • Vortrag zu 100 Jahre Frauenwahlrecht schließt das Semesterthema ab - 01.02.2019

    Mit einem engagierten Vortrag zu 100 Jahre Frauenwahlrecht mit Beate Dörr von der Landeszentrale für politische Bildung schloss die Volkshochschule Rottweil ihr Semesterthema zu 100 Jahre Kriegsende, Revolution, Demokratisierung und Frauenwahlrecht ab.  Der Schwarzwälder Bote berichtete ausführlich über den Vortrag.

  • Alpha-Kurs besteht die Abschlussprüfung - 15.01.2019

    Der erste Deutsch-Integrationskurs mit Alphabetisierung an der Volkshochschule Rottweil ist erfolgreich zu Ende gegangen. Zwölf Teilnehmer des Kurses sowie neun externe Prüflinge  haben nun die Prüfung Deutsch für Zuwanderer (DTZ) erfolgreich mit dem Niveau A2 bzw. B1 abgeschlossen. Die erfolgreichen Prüflinge kamen dabei aus Syrien, Pakistan, Italien, Bosnien-Herzegowina, Spanien, Tunesien, dem Irak, dem Iran, Somalia, Afghanistan, Chile sowie Vietnam. Der VHS-Kursleiter Gebhard Jauch, der die Gruppe seit November 2016 unterrichtete, beglückwünschten die erfolgreichen Teilnehmer für die guten Ergebnisse und wünschte diesen alles Gute für den weiteren Lebensweg.


    Integrationskurse mit Alphabetisierung sind vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) konzipierte Deutsch-Kurse. Anderes als die allgemeinen Deutsch-Integrationskurse sind diesen Kursen drei Module Alphabetisierung vorgeschaltet. Diese Kurse wenden sich insbesondere an Personen, die aus Ländern kommen, in denen nicht mit dem lateinischen Alphabet geschrieben wird. An der VHS Rottweil finden derzeit 12 Integrationskurse statt, sechs davon mit Alphabetisierung.

    Das Bild zeigt Gebhard Jauch (ganz rechts) mit seinem Kurs (ohne externe Prüflinge).

  • VHS-Programmheft Frühjahr 2019 erschienen - 09.01.2019

    Das Programmheft der Volkshochschule Rottweil für das Frühjahrssemester 2019 ist erschienen. Mit 312 Kursen, Vorträgen und Ausfahrten hat die Rottweiler VHS das umfangreichste Programm ihrer Geschichte aufgelegt.


    Der größte und gleichzeitig der am stärksten wachsende Bereich ist auch im Frühjahrssemester wieder die VHS-Sprachenschule. 25 Fremdsprachen kann man bei der VHS Rottweil lernen. Das Angebot reicht von Arabisch bis Ungarisch und umfasst so neben den Hauptsprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch auch wieder eine Vielzahl selten gelernter Sprachen wie Chinesisch, Japanisch, Russisch oder Portugiesisch. Neu im Angebot ist modernes Hebräisch (Ivrit). International geht es aber nicht nur im Sprachunterricht zu, sondern insbesondere auch in den Kochkursen. Chinesisch, Thailändisch, Japanisch, Mexikanisch oder Italienisch können die Teilnehmer bei der VHS kochen lernen. Neu sind Angebote zur spanischen und uruguayischen Küche. Dazu gibt es mehr Kochkurse für Kinder, einen Männerkochkurs sowie ein Abend zur Steinzeiternäherung Paleo.

    Sehr umfangreich ist auch wieder das Angebot an Gesundheits-, Entspannungs- und Bewegungskursen. Body Workout-Kurse, Wirbelsäulengymnastik, Yoga, Pilates und Zumba sind die beliebtesten Kurse im Programm. Neu dabei sind Kyudo (japanisches Bogenschießen) und Deep Work. Daneben finden sich wieder viele EDV-Kurse, einschließlich Kurse zur Smartphone und Tablet-Nutzung, Näh- und Zeichen- sowie Fotographie-Kurse. Neben einem Bierbrau-Kurs gibt es auch wieder Weinseminare im Angebot.

    Semesterschwerpunktthema im Frühjahr ist „500 Jahre Ewiger Bund – die Schweiz und Rottweil“. Vorträge zur Geschichte und Vorgeschichte dieses Bündnisses sowie zu Rottweils Beziehungen zu Brugg finden sich deshalb genauso im Programm wie einen Vortrag zur Erfolgsgeschichte der Schweizer Eisenbahnen. Mit mehreren Veranstaltungen widmet die VHS sich zudem dem Thema direkte Demokratie in der Schweiz, zu dem die VHS eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion veranstaltet. Bei einer Fahrt zur Landsgemeinde in Appenzell können Interessierte zudem die ursprünglichste Form der direkten Demokratie erleben. Eine Fahrt in den Landtag nach Stuttgart sowie ein Vortrag zu rechtspopulistischen Weltbildern runden das Programm zur politischen Bildung ab.

    Das Heft liegt ab sofort an öffentlichen Stellen in Rottweil und den Teilorten aus. Das Programm ist ebenfalls auf vhs-rottweil.de veröffentlicht, wo es auch eine Online-Buchungsoption gibt. Anmeldung und Information ist aber auch unter 0741/494-444 oder -445 sowie info@vhs-rottweil.de möglich.

  • VHS macht „500 Jahre Ewiger Bund: die Schweiz und Rottweil“ zum Semesterschwerpunkt - 27.11.2018

    Auch im Frühjahrssemester 2019 widmet sich die Volkshochschule Rottweil wieder einem historischen Thema mit Bezug zur ältesten Stadt Baden-Württembergs. Aus Anlass des 500. Jahrestages des Ewigen Bundes mit der Eidgenossenschaft schaut die VHS in einer ganzen Reihe an Veranstaltungen auf die Beziehungen Rottweil - Schweiz.


    Vorträge der ehemaligen Stadtarchivare Mager und Dr. Hecht zur Geschichte und Vorgeschichte des Ewigen Bundes stehen deshalb genauso auf dem Programm wie einen Vortrag von Edgar Enderle zur Geschichte der ältesten deutschen Städtepartnerschaft zwischen Rottweil und Brugg. Über die  Erfolgsgeschichte der Schweizer Eisenbahnen informiert Dr. Peter Vollmer, ehemaliger Schweizer Nationalrat und Direktor des Verbandes öffentlicher Verkehr der Schweiz.  


    Mit mehreren Veranstaltungen widmet sich die VHS zudem dem Thema direkte Demokratie in der Schweiz, zu dem sie auch eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion veranstaltet. Titel der Diskussion: „Moderne Direkte Demokratie – Können wir von den Eidgenossen lernen?“ Daran nehmen Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg, sowie Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof, ehemaliger Vize-Präsident des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe, teil. Die Schweizer Sicht vertreten an diesem Abend Prof. Claude Longchamps, Politikwissenschaftler und Historiker mit dem Forschungsschwerpunkt direkte Demokratie in der Schweiz sowie Prof. Dr. André Bächtiger, Schweizer Staatsbürger und Professor für Politische Theorie und Empirische Demokratieforschung an der Universität Stuttgart. In Ergänzung zu dieser Podiumsdiskussion führt eine von Konviktsdirektor Dr. Fiedler geleitete Fahrt zur Landsgemeinde in Appenzell, wo Interessierte die ursprünglichste Form der direkten Demokratie erleben können. Dr. Fiedler informiert zudem in einem eigenen Vortrag über die Schweizer Landsgemeinde als direkteste Form der Demokratie.

     

    Eine Übersicht über alle Veranstaltungen finden Sie hier.

  • VHS widmet sich vermehrt Integrationskursen - 23.11.2018

    Der Gemeinderat hat die strategische Ausrichtung der Volkshochschule bei Integrationskursen beschlossen. In diesem Zusammenhang entschied der Gemeinderat außerdem die Festanstellung der Integrationskurslehrer sowie die Entfristung der Leitungsstelle Integrationskursbüro. Hierüber berichtete auch der Schwarzwälder Bote.